Durchtrennen der Nabelschnur

Das Durchtrennen der Nabelschnur ist egal wie es vollzogen wird ein besonderes Ritual.
Das Durchbrennen der Nabelschnur erlebt man wohl auch nicht alle Tage, deswegen soll es hier eine gesonderte Erwähnung finden.
Die Nabelschnur ist auspulsiert, die frische Mama hat es sich mit Baby gemütlich gemacht und die bereits geborene Plazenta lagert in einer Schüssel.

Der ganze Akt dauert ca. 7-10 min und findet statt wenn Mutter, Kind und die ganze Familie zur Ruhe gekommen sind.
Hier zwei Kerzen, und eine Schüssel um das tropfende Wachs aufzufangen, ein eingeschnittener Alu-Teller schützt das Baby vor eventueller Hitze.
Und wie das riecht wird man sich wohl fragen? Ganz besonders, und nicht zuletzt etwas nach Grillen 😉
Gemeinschaftlich wurde das Band durchtrennt das bisher Mutter und Kind symbiotisch verband.

DSC_6007

 

DSC_6018w

DSC_6027 w

 

DSC_6035w

Schreibe einen Kommentar